Die Kanzlei

Willkommen auf der Homepage

meiner Kanzlei

Auf den von mir bearbeiteten Rechtsgebieten bin ich bemüht, im Interesse meiner Mandanten engagiert und fachlich kompetent zu leisten. Hierzu verhelfen mir langjährige berufliche Erfahrung verbunden mit intensiver fachlicher Weiterbildung und Spezialisierung. Mit Hilfe dieser Seiten können Sie sich über jene Tätigkeitsfelder informieren, auf denen ich Ihnen bevorzugt zur Verfügung stehe.

Tätigkeitsschwerpunkte

Der Schwerpunkt meiner Tätigkeit hat sich in den vergangenen Jahren auf die Bereiche des VERSICHERUNGSRECHTS und des STRAFRECHTS verlagert. Ich führe die Fachanwaltsbezeichnungen Fachanwalt für Versicherungsrecht und Fachanwalt für Strafrecht. Daneben bearbeite ich regelmäßig weitere Mandate aus dem allgemeinen Zivilrecht.

Tätigkeitsbereich Versicherungsrecht

Ich berate und vertrete Versicherungsnehmer

  • beim Abschluss von Versicherungsverträgen sowie
  • bei vertraglichen Leistungsstörungen und insoweit
  • bei der Durchsetzung von Ansprüchen aus Versicherungsverträgen gegenüber dem Versicherer wie auch im Falle von Beratungspflichtverletzungen gegenüber dem Versicherungsvermittler wie Versicherungsvertretern und Versicherungsmaklern.

Die Tätigkeit auf dem Gebiet des Versicherungsrechts umfasst die Sparten

  • Lebensversicherung
  • Krankenversicherung (private Krankenversicherung) und
  • Schaden- / Unfallversicherung (Kompositversicherung).

Nachfolgende Versicherungszweige sind im einzelnen umfasst:

  • Lebensversicherung
  • private Berufsunfähigkeitsversicherung
  • Unfallversicherung
  • Krankenversicherung
  • Kraftfahrzeugversicherung (Haftpflicht, Teilkasko, Kasko)
  • Hausratversicherung
  • Haftpflichtversicherung (allgemeine Haftpflichtversicherung, Berufshaftpflichtversicherung, Betriebshaftpflichtversicherung)
  • Rechtsschutzversicherung

Tätigkeitsbereich Strafrecht

Ich berate präventiv im Vorfeld möglicher Strafverfahren und insbesondere im Ermittlungsverfahren.

Im Ermittlungsverfahren und im eröffneten Strafverfahren biete ich Ihnen eine engagierte Vertretung und Verteidigung an, einschließlich einer solchen in Ordnungswidrigkeitssachen.

Die präventive Beratung und Vertretung und Verteidigung biete ich an für die Bereiche:

  • allgemeines Strafrecht
  • Verkehrsstrafrecht
  • Arztstrafrecht
  • Wirtschaftsstrafrecht
  • Steuerstrafrecht
  • Nebenklage
  • Revision in Strafsachen

Aktuelles

Aktuelles vom 02.04.2013

Aktuelle Entscheidungen zum Versicherungsrecht 

 

Haftung des Versicherungsmaklers

Der Versicherungsmakler wird in der Regel vom VN beauftragt und ist dessen Interessen-oder Abschlussvertreter.  die Pflichten des Versicherungsmaklers sind in § 61 Abs.1. VVG geregelt. Soweit nach der Schwierigkeit, die angebotene Versicherung zu beurteilen, oder in der Person des VN und dessen Situation hierfür Anlass besteht, hat der Versicherungsmakler (wie im übrigen auch der Agent als Vertreter des Versicherers) den VN umfassend zu beraten und hierbei dessen Wünsche und Bedürfnisse zu erfragen. Die Beratung ist zu dokumentieren

Der Makler hatte den VN, der eine steuerbegünstigte Kapitallebensversicherung unterhielt dahin beraten, diese zu kündigen und stattdessen eine formgebundene Basis Rentenversicherung bei einem anderen Versicherer abzuschliessen.

Gesprächsdokumentationen konnte der Makler lediglich für zwei von insgesamt drei stattgefundenen Besprechungen vorlegen.

Der VN nahm den Makler (und ebenso den neuen Versicherer) auf Schadenersatz in Anspruch mit dem Ziel, so gestellt zu werden, als hätte er seine ursprüngliche LV nicht gekündigt und die neue Basisrentenversicherung nicht abgeschlossen.

Zunächst wäre der VN für die Verletzung der Aufklärung minus oder Beratungspflicht beweispflichtig. Da der VN hier allerdings eine negative Tatsache nachzuweisen hätte, war zunächst seinem Prozessgegner einzuräumen, die behauptete Fehlberatung substantiiert zu bestreiten und insbesondere konkret darzulegen, wie er den VN beraten und aufgeklärt hat. Der dann folgende Nachweis, dass diese Gegendarstellung nicht zutrifft, war vom VN zu führen.

Bezogen auf den konkreten Sachverhalt hatte es der Makler unterlassen, dem VN die Nachteile der Kündigung der auf lange Zeit angelegten Kapital Lebensversicherung, die Wahlmöglichkeit zwischen einer Basisrentenversicherung mit Todesfall-Leistung und ohne und insbesondere die Folgen im Todesfall aufzuklären.

Für den Makler nachteilig war letztlich auch die Umkehr der Beweislast, da dieser über das entscheidende letzte Beratungsgespräch zwischen den Parteien eine Dokumentation nicht vorlegen konnte (OLG Saarbrücken v. 4.5.2011,  5 U 502/10, VersR 2011, 1441).

Üblicherweise nimmt der Versicherungsmakler die Interessen des Versicherungsnehmers und nicht jene des Versicherers war. Allerdings muss sich der  Versicherer dann das Verhalten und die Erklärungen des rechtlich selbstständigen Vermittlers und auch das von diesem gegebenenfalls eingesetzter unter Vermittler zurechnen lassen, wenn eine Lebensversicherung ausschließlich über diese Vermittler vertrieben wird.

Hiervon kann auch dann ausgegangen werden, wenn der Makler und der Versicherer einem Anlageinteressenten und künftigem Versicherungsnehmer bereits im Antragsformular zusammen mit einem gemeinsamen Produkt gegenübertreten (BGH, Hinweis Beschluss vom  26.9.2012-IV ZR 71/11, r+s 2013,117).

Der BGH hat hier ausschließlich auf den Pflichtenkreis des Versicherung Vermittlers im Einzelfall abgestellt. Hiernach war der Makler unbeschadet seiner selbstständigen Tätigkeit als Hilfsperson des Versicherers anzusehen. Der Versicherer selbst bediente sich des an sich rechtlich selbstständigen Vermittlers unter Verzicht auf ein eigenes Vertriebssystem und muss sich daher dessen Erklärungen zurechnen lassen.

 

Wohngebäudeversicherung

Der VN einer Wohngebäudeversicherung zum gleichen Neuwert kann die Neuwertspanne auch dann verlangen, wenn die tatsächlichen Aufwendungen für die Wiederherstellung des versicherten Gebäudes günstiger waren als der Neuwert(BGH, Urt.v. 20.7.2011,VersR 2011, 1180).

 

Unfallversicherung

Versicherer  treten für Gesundheitsschäden nicht ein, die nach einer unfallbedingten Gesundheitsschädigung durch psychische Fehlverarbeitung entstehen ( beispielsweise Tinnitus).  Grundlage hierfür ist  ein in den Versicherungsbedingungen geregelter  Ausschlusstatbestand (5.2.6 war B2 1008).

Dieser Leistungsausschluss „ psychische Reaktionen “ soll nicht für organische Schädigungen gelten, die ihrerseits zu einem psychischen Leiden führen, auch wenn im Einzelfall das Ausmaß, in dem sich die organische Ursache auswirkt, von der psychischen Verarbeitung durch den VN  abhängig ist (OLG Hamm,  Urteil vom 8.3.2011-20 U 96/10,r+s 2013, 88).

Im konkreten Fall  wurde der Versicherer wegen einer durch die Geschädigte erlittenen posttraumatischen Belastungsstörung in Anspruch genommen, die sich in der Angst vor dem Fahren mittels Auto und Bus äußere.  die erhobene Klage blieb erfolglos, da es sich bei dieser Belastungsstörung um eine  psychische Reaktion handele, die auf den Unfall als belastendes Ereignis folge.  Solche Einwirkungen von außen (Schock, Schreck, Angst usw.), wie im übrigen auch eine mögliche unfallbedingte Fehlverarbeitung, sind keine Folge einer  unfallbedingten Schädigung  und fallen daher unter den vereinbarten Risikoausschluss.

 

Kraftfahrzeugversicherung

Kaskoversicherung/Diebstahl PKW:

Der Inhaber einer Kaskoversicherung verliert dann seinen Versicherungsschutz, wenn er nach einem von ihm behaupteten Diebstahl seines PKW gegenüber dem Kaskoversicherer wesentliche Vorschäden an dem Pkw in der Schadenanzeige verschwiegen hat.

Der Versicherer wird aus diesem Grunde wegen vorsätzlicher und arglistiger Verletzung der vertraglichen Aufklärungspflicht des Versicherungsnehmers im  Schadenfall leistungsfrei (hier E.1.3 AKB 2008). Die vorliegende Bestimmung orientiert sich an  § 28 Abs. 2 Satz 1 VVG.  Der VN verliert hiernach seinen Versicherungsschutz, wenn er eine von ihm zu erfüllende vertragliche Obliegenheit vorsätzlich verletzt. Erfolgte dies, wie vorliegend, arglistig, kommt es auf die ansonsten nach § 28 Abs.3 VVG zu prüfende Ursächlichkeit der Obliegenheitsverletzung für den Versicherungsfall nicht mehr an.

Unerlaubtes Entfernen vom Unfallort, Verletzung der Aufklärungsobliegenheit:

Nach den Allgemeinen Bedingungen für die Kraftfahrtversicherung (AKB  2008)  verletzt der VN seine Aufklärungsobliegenheit dann,  wenn er nach Eintritt des Versicherungsfalles den Versicherer zu den Umständen des Schadensereignisses nicht wahrheitsgemäß und vollständig informiert und insbesondere den Unfallort verlässt, ohne die erforderlichen Feststellungen zu ermöglichen (AKB  2008 E 1.3).

Nach BGH -IV ZR 97/11 ( Urteil vom 21.11.2012, r+s 2013,61) hätte der VN, der sich nach einem Verkehrsunfall unerlaubt vom Unfallort entfernt hat, seiner Aufklärungsobliegenheit allerdings dann ausreichend Folge geleistet,  wenn er  seinen Versicherer zu einem Zeitpunkt informiert, der in den zeitlichen Rahmen des  § 142 Abs. 2 StGB  fällt. Die genannte Regelung sanktioniert das unerlaubte Entfernen vom Unfallort dann, wenn ein Unfallbeteiligter sich nach Ablauf der Wartefrist berechtigt oder entschuldigt vom Unfallort entfernt hat und Feststellungen zu seiner Person, seinem Fahrzeug, seiner Beteiligung nicht unverzüglich nachträglich ermöglicht. Gerade dies allerdings müsste der VN leisten, wenn er den Versicherungsschutz behalten will.

 

Versicherungsprozess

Privatgutachten, Erstattungsfähigkeit der Kosten:

Gemäß § 91 Abs.1 Satz 1 ZPO  sind durch die unterlegene Partei jene Kosten der obsiegenden Partei zu erstatten, die zur zweckentsprechenden Rechtsverfolgung oder Rechtsverteidigung notwendig waren.

Mit Beschluss vom 20.12.2011 (- VI – ZB 17/11 – , r+s 2013,103) hat der BGH auf die in der obergerichtlichen Rechtsprechung bislang divergierenden Auffassungen reagiert.

Ob die Kosten eines Privatgutachtens durch den unterlegenen Gegner zu erstatten sind soll sich daran ausrichten, ob eine verständige und wirtschaftlich vernünftig denkende Partei die diese Kosten auslösende Maßnahme ex ante, mithin aus der seinerzeitigen Sicht, für sachdienlich ansehen konnte. Für die Beurteilung der Notwendigkeit ist also auf jenen Zeitpunkt abzustellen, zu dem das Gutachten beauftragt wurde. Unerheblich ist, ob das Gutachten die Entscheidungsfindung des Gerichts tatsächlich beeinflusst hat (ex post-Sicht).

Die vorliegende Entscheidung  stärkt die prozessuale Position des Versicherungsnehmers, der infolge fehlender Sachkenntnis ohne Einholung eines Privatgutachtens nicht zu einem sachgerechten Vortrag in der Lage ist oder der gegebenenfalls ein für ihn nachteiliges Gerichtssachverständigengutachten  nicht zu erschüttern vermag.

 

(erstellt am 02.04.2013, RA Dr. Bolz)

Kontakt

captcha                          

Dr. Dieter Bolz

Rechtsanwalt

Fachanwalt für Versicherungsrecht Fachanwalt für Strafrecht

Allerheiligenstraße 16 99084 Erfurt

Telefon 0361/6421296

Telefax 0361/5621034

 

Wegen fehlender Parkplätze im Bereich der Allerheiligenstraße ist die Inanspruchnahme von Parkplatzangeboten im Bereich des Domplatzes, hier insbesondere im dortigen Parkhaus, anzuraten. Von dort erreichen Sie mein Büro zu Fuß in etwa 5 Minuten.

 


Dr. Bolz auf einer größeren Karte anzeigen

Impressum

Dr. Dieter Bolz

Rechtsanwalt
Fachanwalt für Versicherungsrecht
Fachanwalt für Strafrecht

Allerheiligenstraße 16
99084 Erfurt

Telefon 0361/6421296
Telefax 0361/5621034
mail@ra-dr-bolz.de

 

Steuer-Nr.: 151/208/00792
Rechtsanwaltskammer Thüringen
Bahnhofstraße 46
99084 Erfurt
Berufshaftpflichtversicherung:
Allianz Versicherungs-Aktiengesellschaft
Königinstraße 28
80802 München

 

Datenschutzerklärung

Datenschutzerklärung

1. Name und Kontaktdaten des für die Verarbeitung Verantwortlichen sowie des betrieblichen Datenschutzbeauftragten

Diese Datenschutz-Information gilt für die Datenverarbeitung durch:

Verantwortlicher: Verantwortlicher: Dr. Dieter Bolz Rechtsanwalt (im Folgenden: RA), Allerheiligenstraße 16, 99084 Erfurt, Deutschland; Email: mail@ra-dr-bolz.de; Telefon 0361/6421296, Telefax 0361/5621034.

2. Erhebung und Speicherung personenbezogener Daten sowie Art und Zweck von deren Verwendung

a) Beim Besuch der Website

Beim Aufrufen unserer Website www.ra-dr-bolz.de werden durch den auf Ihrem Endgerät zum Einsatz kommenden Browser automatisch Informationen an den Server unserer Website gesendet. Diese Informationen werden temporär in einem sog. Logfile gespeichert. Folgende Informationen werden dabei ohne Ihr Zutun erfasst und bis zur automatisierten Löschung gespeichert:

  • IP-Adresse des anfragenden Rechners,
  • Datum und Uhrzeit des Zugriffs,
  • Name und URL der abgerufenen Datei,
  • Website, von der aus der Zugriff erfolgt (Referrer-URL),
  • verwendeter Browser und ggf. das Betriebssystem Ihres Rechners sowie der Name Ihres Access-Providers.

Die genannten Daten werden durch uns zu folgenden Zwecken verarbeitet:

  • Gewährleistung eines reibungslosen Verbindungsaufbaus der Website,
  • Gewährleistung einer komfortablen Nutzung unserer Website,
  • Auswertung der Systemsicherheit und -stabilität sowie
  • zu weiteren administrativen Zwecken.

Die Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO. Unser berechtigtes Interesse folgt aus oben aufgelisteten Zwecken zur Datenerhebung. In keinem Fall verwenden wir die erhobenen Daten zu dem Zweck, Rückschlüsse auf Ihre Person zu ziehen.

Darüber hinaus setzen wir beim Besuch unserer Website Cookies sowie Analysedienste ein. Nähere Erläuterungen dazu erhalten Sie unter den Ziff. 4 und 5 dieser Datenschutzerklärung.

b) Bei Nutzung unseres Kontaktformulars

Bei Fragen jeglicher Art bieten wir Ihnen die Möglichkeit, mit uns über ein auf der Website bereitgestelltes Formular Kontakt aufzunehmen. Dabei ist die Angabe einer gültigen E-Mail-Adresse erforderlich, damit wir wissen, von wem die Anfrage stammt und um diese beantworten zu können. Weitere Angaben können freiwillig getätigt werden.

Die Datenverarbeitung zum Zwecke der Kontaktaufnahme mit uns erfolgt nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO auf Grundlage Ihrer freiwillig erteilten Einwilligung.

Die für die Benutzung des Kontaktformulars von uns erhobenen personenbezogenen Daten werden nach Erledigung der von Ihnen gestellten Anfrage automatisch gelöscht.

3. Weitergabe von Daten

Eine Übermittlung Ihrer persönlichen Daten an Dritte zu anderen als den im Folgenden aufgeführten Zwecken findet nicht statt.

Wir geben Ihre persönlichen Daten nur an Dritte weiter, wenn:

  • Sie Ihre nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO ausdrückliche Einwilligung dazu erteilt haben,
  • die Weitergabe nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen erforderlich ist und kein Grund zur Annahme besteht, dass Sie ein überwiegendes schutzwürdiges Interesse an der Nichtweitergabe Ihrer Daten haben,
  • für den Fall, dass für die Weitergabe nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. c DSGVO eine gesetzliche Verpflichtung besteht, sowie
  • dies gesetzlich zulässig und nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b DSGVO für die Abwicklung von Vertragsverhältnissen mit Ihnen erforderlich ist.

4. Cookies

Wir setzen auf unserer Seite Cookies ein. Hierbei handelt es sich um kleine Dateien, die Ihr Browser automatisch erstellt und die auf Ihrem Endgerät (Laptop, Tablet, Smartphone o.ä.) gespeichert werden, wenn Sie unsere Seite besuchen. Cookies richten auf Ihrem Endgerät keinen Schaden an, enthalten keine Viren, Trojaner oder sonstige Schadsoftware.

In dem Cookie werden Informationen abgelegt, die sich jeweils im Zusammenhang mit dem spezifisch eingesetzten Endgerät ergeben. Dies bedeutet jedoch nicht, dass wir dadurch unmittelbar Kenntnis von Ihrer Identität erhalten.

Der Einsatz von Cookies dient einerseits dazu, die Nutzung unseres Angebots für Sie angenehmer zu gestalten. So setzen wir sogenannte Session-Cookies ein, um zu erkennen, dass Sie einzelne Seiten unserer Website bereits besucht haben. Diese werden nach Verlassen unserer Seite automatisch gelöscht.

Darüber hinaus setzen wir ebenfalls zur Optimierung der Benutzerfreundlichkeit temporäre Cookies ein, die für einen bestimmten festgelegten Zeitraum auf Ihrem Endgerät gespeichert werden. Besuchen Sie unsere Seite erneut, um unsere Dienste in Anspruch zu nehmen, wird automatisch erkannt, dass Sie bereits bei uns waren und welche Eingaben und Einstellungen sie getätigt haben, um diese nicht noch einmal eingeben zu müssen.

Zum anderen setzten wir Cookies ein, um die Nutzung unserer Website statistisch zu erfassen und zum Zwecke der Optimierung unseres Angebotes für Sie auszuwerten (siehe Ziff. 5). Diese Cookies ermöglichen es uns, bei einem erneuten Besuch unserer Seite automatisch zu erkennen, dass Sie bereits bei uns waren. Diese Cookies werden nach einer jeweils definierten Zeit automatisch gelöscht.

Die durch Cookies verarbeiteten Daten sind für die genannten Zwecke zur Wahrung unserer berechtigten Interessen sowie der Dritter nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO erforderlich.

Die meisten Browser akzeptieren Cookies automatisch. Sie können Ihren Browser jedoch so konfigurieren, dass keine Cookies auf Ihrem Computer gespeichert werden oder stets ein Hinweis erscheint, bevor ein neuer Cookie angelegt wird. Die vollständige Deaktivierung von Cookies kann jedoch dazu führen, dass Sie nicht alle Funktionen unserer Website nutzen können.

5. Analyse-Tools

a) Tracking-Tools

Die im Folgenden aufgeführten und von uns eingesetzten Tracking-Maßnahmen werden auf Grundlage des Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO durchgeführt. Mit den zum Einsatz kommenden Tracking-Maßnahmen wollen wir eine bedarfsgerechte Gestaltung und die fortlaufende Optimierung unserer Webseite sicherstellen. Zum anderen setzen wir die Tracking-Maßnahmen ein, um die Nutzung unserer Webseite statistisch zu erfassen und zum Zwecke der Optimierung unseres Angebotes für Sie auszuwerten. Diese Interessen sind als berechtigt im Sinne der vorgenannten Vorschrift anzusehen.

Die jeweiligen Datenverarbeitungszwecke und Datenkategorien sind aus den entsprechenden Tracking-Tools zu entnehmen.

b) Google Analytics1

Zum Zwecke der bedarfsgerechten Gestaltung und fortlaufenden Optimierung unserer Seiten nutzen wir Google Analytics, ein Webanalysedienst der Google Inc(https://www.google.de/intl/de/about/) (1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043, USA; im Folgenden „Google“). In diesem Zusammenhang werden pseudonymisierte Nutzungsprofile erstellt und Cookies (siehe unter Ziff. 4) verwendet. Die durch den Cookie erzeugten Informationen über Ihre Benutzung dieser Website wie

  • Browser-Typ/-Version,
  • verwendetes Betriebssystem,
  • Referrer-URL (die zuvor besuchte Seite),
  • Hostname des zugreifenden Rechners (IP-Adresse),
  • Uhrzeit der Serveranfrage,

werden an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert. Die Informationen werden verwendet, um die Nutzung der Website auszuwerten, um Reports über die Websiteaktivitäten zusammenzustellen und um weitere mit der Websitenutzung und der Internetnutzung verbundene Dienstleistungen zu Zwecken der Marktforschung und bedarfsgerechten Gestaltung dieser Internetseiten zu erbringen. Auch werden diese Informationen gegebenenfalls an Dritte übertragen, sofern dies gesetzlich vorgeschrieben ist oder soweit Dritte diese Daten im Auftrag verarbeiten. Es wird in keinem Fall Ihre IP-Adresse mit anderen Daten von Google zusammengeführt. Die IP-Adressen werden anonymisiert, so dass eine Zuordnung nicht möglich ist (IP-Masking).

Sie können die Installation der Cookies durch eine entsprechende Einstellung der Browser-Software verhindern; wir weisen jedoch darauf hin, dass in diesem Fall gegebenenfalls nicht sämtliche Funktionen dieser Website vollumfänglich genutzt werden können.

Sie können darüber hinaus die Erfassung der durch das Cookie erzeugten und auf Ihre Nutzung der Website bezogenen Daten (inkl. Ihrer IP-Adresse) sowie die Verarbeitung dieser Daten durch Google verhindern, indem Sie ein Browser-Add-on herunterladen und installieren(https://tools.google.com/dlpage/gaoptout?hl=de).

Alternativ zum Browser-Add-on, insbesondere bei Browsern auf mobilen Endgeräten, können Sie die Erfassung durch Google Analytics zudem verhindern, indem Sie auf diesen Link klicken. Es wird ein Opt-out-Cookie gesetzt, das die zukünftige Erfassung Ihrer Daten beim Besuch dieser Website verhindert. Der Opt-out-Cookie gilt nur in diesem Browser und nur für unsere Website und wird auf Ihrem Gerät abgelegt. Löschen Sie die Cookies in diesem Browser, müssen Sie das Opt-out-Cookie erneut setzen.

Weitere Informationen zum Datenschutz im Zusammenhang mit Google Analytics finden Sie etwa in der Google Analytics-Hilfe (https://support.google.com/analytics/answer/6004245?hl=de).

6. Betroffenenrechte

Sie haben das Recht:

  • gemäß Art. 15 DSGVO Auskunft über Ihre von uns verarbeiteten personenbezogenen Daten zu verlangen. Insbesondere können Sie Auskunft über die Verarbeitungszwecke, die Kategorie der personenbezogenen Daten, die Kategorien von Empfängern, gegenüber denen Ihre Daten offengelegt wurden oder werden, die geplante Speicherdauer, das Bestehen eines Rechts auf Berichtigung, Löschung, Einschränkung der Verarbeitung oder Widerspruch, das Bestehen eines Beschwerderechts, die Herkunft ihrer Daten, sofern diese nicht bei uns erhoben wurden, sowie über das Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung einschließlich Profiling und ggf. aussagekräftigen Informationen zu deren Einzelheiten verlangen;
  • gemäß Art. 16 DSGVO unverzüglich die Berichtigung unrichtiger oder Vervollständigung Ihrer bei uns gespeicherten personenbezogenen Daten zu verlangen;
  • gemäß Art. 17 DSGVO die Löschung Ihrer bei uns gespeicherten personenbezogenen Daten zu verlangen, soweit nicht die Verarbeitung zur Ausübung des Rechts auf freie Meinungsäußerung und Information, zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung, aus Gründen des öffentlichen Interesses oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen erforderlich ist;
  • gemäß Art. 18 DSGVO die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen, soweit die Richtigkeit der Daten von Ihnen bestritten wird, die Verarbeitung unrechtmäßig ist, Sie aber deren Löschung ablehnen und wir die Daten nicht mehr benötigen, Sie jedoch diese zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigen oder Sie gemäß Art. 21 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung eingelegt haben;
  • gemäß Art. 20 DSGVO Ihre personenbezogenen Daten, die Sie uns bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesebaren Format zu erhalten oder die Übermittlung an einen anderen Verantwortlichen zu verlangen;
  • gemäß Art. 7 Abs. 3 DSGVO Ihre einmal erteilte Einwilligung jederzeit gegenüber uns zu widerrufen. Dies hat zur Folge, dass wir die Datenverarbeitung, die auf dieser Einwilligung beruhte, für die Zukunft nicht mehr fortführen dürfen und
  • gemäß Art. 77 DSGVO sich bei einer Aufsichtsbehörde zu beschweren. In der Regel können Sie sich hierfür an die Aufsichtsbehörde Ihres üblichen Aufenthaltsortes oder Arbeitsplatzes oder unseres Kanzleisitzes wenden.

7. Widerspruchsrecht

Sofern Ihre personenbezogenen Daten auf Grundlage von berechtigten Interessen gemäß Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO verarbeitet werden, haben Sie das Recht, gemäß Art. 21 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten einzulegen, soweit dafür Gründe vorliegen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben oder sich der Widerspruch gegen Direktwerbung richtet. Im letzteren Fall haben Sie ein generelles Widerspruchsrecht, das ohne Angabe einer besonderen Situation von uns umgesetzt wird.

Möchten Sie von Ihrem Widerrufs- oder Widerspruchsrecht Gebrauch machen, genügt eine E-Mail an mail@ra-dr-bolz.de

8. Datensicherheit

Wir verwenden innerhalb des Website-Besuchs das verbreitete SSL-Verfahren (Secure Socket Layer) in Verbindung mit der jeweils höchsten Verschlüsselungsstufe, die von Ihrem Browser unterstützt wird. In der Regel handelt es sich dabei um eine 256 Bit Verschlüsselung. Falls Ihr Browser keine 256-Bit Verschlüsselung unterstützt, greifen wir stattdessen auf 128-Bit v3 Technologie zurück. Ob eine einzelne Seite unseres Internetauftrittes verschlüsselt übertragen wird, erkennen Sie an der geschlossenen Darstellung des Schüssel- beziehungsweise Schloss-Symbols in der unteren Statusleiste Ihres Browsers.

Wir bedienen uns im Übrigen geeigneter technischer und organisatorischer Sicherheitsmaßnahmen, um Ihre Daten gegen zufällige oder vorsätzliche Manipulationen, teilweisen oder vollständigen Verlust, Zerstörung oder gegen den unbefugten Zugriff Dritter zu schützen. Unsere Sicherheitsmaßnahmen werden entsprechend der technologischen Entwicklung fortlaufend verbessert.

9. Aktualität und Änderung dieser Datenschutzerklärung

Diese Datenschutzerklärung ist aktuell gültig und hat den Stand Mai 2018.

Durch die Weiterentwicklung unserer Website und Angebote darüber oder aufgrund geänderter gesetzlicher beziehungsweise behördlicher Vorgaben kann es notwendig werden, diese Datenschutzerklärung zu ändern. Die jeweils aktuelle Datenschutzerklärung kann jederzeit auf der Website unter https://www.ra-dr-bolz.de/datenschutz/ von Ihnen abgerufen und ausgedruckt werden.